Tübinger Impfzentrum unter Wasser: Termine in Sindelfingen

dpa/lsw Tübingen. Nach dem großen Wasserschaden im Tübinger Kreisimpfzentrum können die meisten Impfpatienten ihre Termine nach Sindelfingen verlegen. Von Sonntag (27. Juli) an und bis zum 11. Juli bleiben alle gebuchten Erst- und Zweitimpfungen bestehen, wie das Landratsamt Tübingen am Freitag mitteilte. Die Stadt Sindelfingen habe neben dem eigenen Kreisimpfzentrum bereits seit Mai eine weitere Station eingerichtet, in der das Personal aus Tübingen nun vorübergehend arbeiten wird.

Ein Mann wird geimpft. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Ein Mann wird geimpft. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Ausgefallene Termine vom Wochenende sollen in Impfzentren der Landkreise Esslingen, Böblingen, Reutlingen und des Zollernalbkreises nachgeholt werden. „Alle Betroffenen werden so schnell wie möglich direkt informiert“, versicherte das Landratsamt.

Das Kreisimpfzentrum war am Mittwochabend bei einem Unwetter mit Wasser vollgelaufen.

© dpa-infocom, dpa:210625-99-144877/2

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2021, 16:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg steigt weiter

dpa/lsw Stuttgart. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Südwesten nimmt weiter zu. Nach Angaben des Landesgesundheitsamts vom Freitag betrug die Sieben-Tage-Inzidenz... mehr...