Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Türkisches Gericht erklärt Yücels U-Haft für rechtswidrig

dpa Istanbul.

Erfolg für Deniz Yücel: Das Verfassungsgericht in Ankara hat die einjährige Untersuchungshaft des „Welt“-Reporters in der Türkei für rechtswidrig erklärt. Das Recht auf persönliche Freiheit und Sicherheit sowie das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit seien verletzt worden, hieß es in dem Urteil. Yücel begrüßte das Urteil, betonte aber, dass ihm damit keine Gerechtigkeit widerfahre. Der Journalist erhalte einen Schadenersatz von umgerechnet rund 3800 Euro, entschieden die Richter.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juni 2019, 15:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen