Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Überragender Salah ebnet Weg zum Erfolg

Finale beim BKZ-FIFA-Cup: Oppenweilers Serkan Dogan gewinnt mit dem virtuellen FC Liverpool gegen Kleinaspachs Jan Celik mit 7:2

Das Finale ist ein Highlight beim BKZ-FIFA-Cup: Serkan Dogan von der SG Oppenweiler/Strümpfelbach gewinnt mit dem virtuellen FC Liverpool gegen Jan Celik von der Spvgg Kleinaspach/Allmersbach, der mit Piemonte Calcio (eigentlich Juventus Turin) antritt. 272 Zuschauer haben den 7:2-Erfolg der SGOS im Livestream auf dem BKZ-Twitchkanal verfolgt.

Oppenweilers Serkan Dogan verwandelt mit dem virtuellen Mohamed Salah vom FC Liverpool den Foulelfmeter zum 1:1. Screenshot: BKZ-Twitchkanal

Oppenweilers Serkan Dogan verwandelt mit dem virtuellen Mohamed Salah vom FC Liverpool den Foulelfmeter zum 1:1. Screenshot: BKZ-Twitchkanal

Von Heiko Schmidt

Die Spieler sind bereit fürs Finale des BKZ-FIFA-Cups. Oppenweilers Serkan Dogan tritt mit dem englischen Klub FC Liverpool an. Dieser spielt in weißen Trikots. Kleinaspachs Jan Celik setzt auf Piemonte Calcio – eigentlich Juventus Turin, das aber seine Namensrechte bei Online-Spielen an eine andere Firma verkauft hat. Die Italiener in ihren dunklen Trikots haben Anstoß. Die aus dem Fernsehen bekannten Kommentatoren Wolff- Christoph Fuss und Frank Buschmann stimmen die Zuschauer ein. Und dann geht es los mit einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten, die somit schneller auf die ursprünglichen 90 Minuten herunterlaufen.

Die Fans beider Vereine feuern im Livechat ihre Spieler an. Gleich die erste Chance nutzt der Kleinaspacher, der virtuelle Paulo Dybala zieht aus zehn Metern unhaltbar zum 1:0 (7.) ab. Doch die Antwort von Oppenweiler folgt drei Minuten später. Der virtuelle Mohamed Salah lässt bei einem Foulelfmeter dem Torhüter der Italiener, Wojciech Szczesny, keine Chance – 1:1. In der 18. Minute legt die SGOS nach. Erneut Salah trifft mit einem Linksschuss aus 18 Metern zum 2:1. Liverpool macht weiter Druck und erhöht in der 34. Minute auf 3:1. Salah macht mit einem knallharten Schuss aus 15 Metern seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Fünf Minuten später findet ein Kopfballtreffer von Liverpools Georginio Wijnaldum aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Die erste Halbzeit geht klar an Liverpool, das 62 Prozent Ballbesitz im ersten Durchgang hat.

Finale beim BKZ-FIFA-Cup
Die SG Oppenweiler/Strümpfelbach hat das Finale beim BKZ-FIFA-Cup gegen die Spvgg Kleinaspach/Allmersbach gewonnen. Hier gibt es alle neun Tore des Endspiels im BKZ-Video.

Aufmunterung für den Kleinaspacher Jan Celik gibt es im Livechat von den Fans und Vereinsmitgliedern der Spvgg. Doch nach der Pause spielt Oppenweilers Serkan Dogan mit den Reds – so wird der FC Liverpool auch genannt – dominant weiter. In der 51. Minute nimmt Sadio Mané einen Rückpass von Salah direkt – 4:1. Der Kommentar von Fuss fällt klar aus: „Das ist schon eindeutig jetzt.“ Das 5:1 folgt in der 56. Minute durch Wijnaldum, der den Ball aus vollem Lauf in den rechten oberen Winkel des italienischen Kastens donnert. Die Kommentare der SGOS-Fans im Livechat sind überschwänglich: „Serkan macht das ab jetzt für ganz Oppes“ oder „Serkan, du Maschine“. Dies scheint Dogan noch mehr anzuspornen, denn in der 62. Minute trifft sein virtueller Salah aus fünf Metern eiskalt zum 6:1-Zwischenstand.

Zwei Minuten später haben die Kleinaspacher auch mal einen Grund zum Jubeln. Nach einer Flanke von der rechten Seite von Cristiano Ronaldo erzielt Dybala per Kopfball den zweiten Treffer für die Italiener – 2:6. „Krass verkürzt“, bekommt der Kleinaspacher Zuspruch aus dem Chat. Anschließend lässt Liverpool den Ball sehr gut in den eigenen Reihen laufen und steht in der Defensive kompakt. Und vorne läuft es bei Serkan Dogan noch besser. In der 71. Minute staubt Jordan Henderson zum 7:2 ab. Damit scheint das Finale endgültig entschieden zu sein. Doch Jan Celik versucht alles und nimmt in der 75. Minute zwei Einwechslungen vor. Auch Dogan stellt sein Team etwas um. Doch die letzten Minuten werden zu einem Schaulaufen. Die Liverpooler Spieler genießen dabei ihre Überlegenheit. Nach der zweiminütigen Nachspielzeit pfeift der polnische Referee Pawel Grygorski das Finale, das 272 Zuschauer im Livestream auf dem BKZ-Twitchkanal verfolgt haben, ab. Glückwünsche zuhauf gibt es für den Sieger im Chat. Auch Kommentator „Buschi“ Buschmann sieht es so: „Klasse Auftritt, besser geht’s kaum.“ Überragender Spieler beim Sieger war Salah mit vier Treffern bei sieben Versuchen. Die statistischen Werte sprechen auch eindeutig für den FC Liverpool mit 12:3 Schüssen aufs Tor, 59:41 Prozent Ballbesitz und 12:9 gewonnenen Zweikämpfen.

Info

Die SG Oppenweiler/Strümpfelbach darf sich als Sieger des BKZ-FIFA-Cups über einen Pokal, Backnanger Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 100 Euro und ein Online-Spiel gegen den deutschen Nationalkeeper Bernd Leno vom FC Arsenal London – der genaue Termin wird noch vereinbart – freuen. Zudem bekommt die SGOS für ihre Jugendabteilung einen Teil der Einnahmen vom fiktiven Rems-Murr-Junior-Cup der SG Sonnenhof Großaspach und der TSG Backnang am 30. April. „Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Serkan Dogan. Der 15-Jährige, der sonst Linksverteidiger bei der B-Jugend des Juniorteams Sulzbach/Oppenweiler ist, hat seine Mannschaft zum Sieg geführt. „Es war das beste Spiel, das ich im gesamten Turnier gemacht habe.“ Er spielt regelmäßig auf der Playstation und hat es bei FIFA 20 in der Weekend League in die Kategorie Elite 3 geschafft. „Ich war auch etwas unter Druck, da so viele Zuschauer live dabei waren“, erklärt Dogan. Umso größer war seine Freude, als er nach dem Erfolg „sehr viele WhatsApp-Nachrichten mit Glückwünschen“ erhalten hat. Das haben auch seine Teamkollegen gemacht. Der 20-jährige Lukas Salzinger „hat mich gut motiviert“. Und Luca Krämer (20) habe aus Dogans Sicht das wichtige Achtelfinale gewonnen.

Die Spvgg Kleinaspach/Allmersbach hat den zweiten Platz beim BKZ-FIFA-Cup belegt und erhält dafür Backnanger Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 50 Euro. „Der Sieg von Oppenweiler war verdient, fiel aber etwas hoch aus“, sagt Jan Celik. Der 19-Jährige, der sonst im Angriff der zweiten Kleinaspacher Mannschaft spielt, sieht Rang zwei als einen Erfolg an, denn: „Ich bin auf der Playstation nur ein Hobbyspieler.“ Seine Mannschaftskameraden im E-Sport-Team, Leon Schöffler (20), Leif Hager (17) und Marco Wilfing (20), hatten mitgefiebert, auch Trainer Markus Gentner. „Er war unser Motivator“, berichtet Celik. Der freut sich, dass er im Halbfinale mit Ronaldo das Tor des Turniers erzielt hat.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen