Ulm kassiert zweite Niederlage im Basketball-Eurocup

dpa Ulm. Ratiopharm Ulm hat im dritten Spiel des Basketball-Eurocups die zweite Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic unterlag dem französischen Vertreter Paris-Levallois vor 600 Zuschauern im Heimspiel am Mittwochabend mit 80:86 (43:40). Bester Ulmer Werfer war Neuzugang Aric Holman mit 20 Zählern, bei den Gästen punkteten gleich fünf Spieler zweistellig.

Spieler beim Rebound. Foto: Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Spieler beim Rebound. Foto: Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Trotz der Bilanz von nur einem Sieg und zwei Niederlagen bleibt der Bundesligist nach drei von zehn Spielen in Gruppe B des zweithöchsten europäischen Wettbewerbs im Rennen um den Einzug in die nächste Runde. Die ersten vier Teams jeder Sechser-Gruppe qualifizieren sich für die Top 16.

Für Ulm-Coach Lakovic war es eine besondere Partie. Unter dem heutigen Gäste-Trainer Jure Zdovc hatte Lakovic einst in der slowenischen Nationalmannschaft gespielt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2020, 23:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!