Ulmer Basketballer wiederholen Sieg gegen Mornar Bar

dpa Bar. Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben ihre Chance auf das Weiterkommen im Eurocup gewahrt. Das Team von Jaka Lakovic setzte sich am Dienstagabend bei Mornar Bar mit 82:66 (41:43) durch und fuhr somit im zweithöchsten europäischen Wettbewerb den zweiten Sieg im sechsten Spiel ein. Um in die Top-16-Runde einzuziehen, müssen die Ulmer in ihrer Sechsergruppe unter den besten vier Mannschaften landen.

Die Baden-Württemberger begannen hellwach und zwangen Bar beim Stand von 10:2 zu einer frühen Auszeit (3.). Dadurch wurden die Gäste aber nicht eingebremst, sondern behaupteten den Acht-Punkte-Vorsprung bis zum Ende des ersten Viertels (19:27). Allerdings agierten die Montenegriner dann konzentrierter und gingen beim 36:35 erstmals selbst in Führung (15.).

Beim 84:76-Hinspielsieg hatten die Ulmer dank eines starken Schlussviertels die Partie für sich entschieden, und auch diesmal sorgten sie im vierten Abschnitt für die Entscheidung. Während bei Mornar Bar zu viele Einzelaktionen nicht von Erfolg gekrönt waren, knüpften die Ulmer an ihren starken Auftakt an. Bester Werfer der Partie war Ulms Dylan Osetkowski mit 22 Punkten.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2020, 20:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kommunen in Hotspots stellen strengere Corona-Maßnahmen vor

dpa/lsw Tuttlingen/Villingen-Schwenningen. Die Landesregierung hat harte Maßnahmen für die Hotspots im Land beschlossen. Zwei Kommunen möchten nun ihrerseits passgenaue Maßnahmen... mehr...