Ulmer Klinik: Nikolaus bringt Kindern Geschenke

dpa/lsw Ulm. Ein Nikolaus hat sich am Sonntag vom Dach einer Klinik in Ulm abgeseilt und Kindern und Jugendlichen Geschenke gebracht. Den mit Spielen und Puzzles gefüllten Sack überreichte der mit einem Mundschutz ausgestattete Nikolaus draußen auf dem Klinikgelände an den Ärztlichen Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Jörg Fegert.

Ein Teddybär trägt eine Weihnachtsmannmütze. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Ein Teddybär trägt eine Weihnachtsmannmütze. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie durfte der Nikolaus von der Höhenrettungsgruppe der Ulmer Feuerwehr nicht wie in den Vorjahren die Geschenke selbst in einer der Ulmer Kliniken verteilen, wie eine Sprecherin mitteilte. Dies übernahm deshalb der Ärztliche Direktor und machte den rund 50 Kindern im Alter von acht bis 17 Jahren zum Nikolaustag so eine Freude. Die kleinen und großen Patienten verfolgten die Abseilaktion des Mannes in Rot draußen auf dem Klinikgelände. Es war laut einer Sprecherin der erste Besuch des schwindelfreien Nikolauses an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie in Ulm.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 12:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Bayern für Hoeneß „sehr weit weg“: Glückwunschanruf von Uli

dpa Zuzenhausen. Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß hat Gedanken an ein mögliches Engagement als Chefcoach der Bayern-Profis bislang nicht zugelassen... mehr...