Unabhängige Verlage mit Deutschem Verlagspreis ausgezeichnet

dpa München/Berlin. Für ihr Programm und kulturelles Engagement sind drei unabhängige Verlage mit der obersten Kategorie des Deutschen Verlagspreises ausgezeichnet worden. Die jeweils mit 60.000 Euro dotierten Ehrungen gingen an den Korbinian Verlag (Berlin), Klett Kinderbuch (Leipzig) und Hartmann Books (Stuttgart). Weitere 60 Verlage wurden in der nächsten Kategorie mit jeweils 24.000 Euro für ihre Arbeit bedacht. Insgesamt wurden rund 1,6 Millionen Euro vergeben.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Die Preisträger wurden von einer Jury aus 366 Bewerbern ausgewählt. Zu den Kriterien zählten Verlagsprogramm, kulturelles Engagement, innovative Projekte und die Qualität der verlegerischen Arbeit.

„Mit ihrem feinen Gespür für außergewöhnliche Lesestoffe haben die ausgezeichneten Verlegerinnen und Verleger gerade in dieser Zeit der Krise einmal mehr Mut zum unternehmerischen Risiko bewiesen“, erläuterte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Donnerstag laut Mitteilung über die in den Münchner Kammerspielen angesetzte Auszeichnung. Der Deutsche Verlagspreis wird seit 2019 jährlich von der Bundesregierung vergeben.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-223694/4

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2021, 19:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!