Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unfall auf B14 bei Fellbach

Mehrere Kilometer Stau und Verletzte

FELLBACH (pol/yw). Auf der B14 bei Fellbach hat sich am gestrigen Dienstagmorgen ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Gegen 9.25 Uhr hatte die Straßenverkehrszentrale den Auffahrunfall mit vier Autos gemeldet. Laut Polizeiangaben wollte eine 73-jährige Audi-Fahrerin an der Anschlussstelle Fellbach-Süd auf die B14 in Richtung Stuttgart fahren. Bei dichtem Verkehr war ein Einfädeln in den fließenden Verkehr nicht möglich, deshalb blieb sie auf dem Beschleunigungsstreifen stehen. Dies bemerkten die nachfolgenden Autofahrer zu spät. Die Folge: Vier Autos krachten ineinander. Hierbei wurden eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin und eine 44-jährige Opel-Fahrerin schwer verletzt. Eine weitere 34-jährige Opel-Fahrerin wurde leicht verletzt. Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 33000 Euro. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt, es kam zu mehreren Kilometern Stau. Foto: B. Beytekin

© Benjamin Beytekin

FELLBACH (pol/yw). Auf der B14 bei Fellbach hat sich am gestrigen Dienstagmorgen ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Gegen 9.25 Uhr hatte die Straßenverkehrszentrale den Auffahrunfall mit vier Autos gemeldet. Laut Polizeiangaben wollte eine 73-jährige Audi-Fahrerin an der Anschlussstelle Fellbach-Süd auf die B14 in Richtung Stuttgart fahren. Bei dichtem Verkehr war ein Einfädeln in den fließenden Verkehr nicht möglich, deshalb blieb sie auf dem Beschleunigungsstreifen stehen. Dies bemerkten die nachfolgenden Autofahrer zu spät. Die Folge: Vier Autos krachten ineinander. Hierbei wurden eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin und eine 44-jährige Opel-Fahrerin schwer verletzt. Eine weitere 34-jährige Opel-Fahrerin wurde leicht verletzt. Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 33000 Euro. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt, es kam zu mehreren Kilometern Stau. Foto: B. Beytekin

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!