Union reist ohne Kruse und Ryerson zu Pokalschreck Mannheim

dpa Berlin. Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin muss in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Max Kruse und Julian Ryerson verzichten. Das teilte Trainer Urs Fischer am Dienstag mit. Union tritt am Mittwoch beim Drittligisten Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion an (18.30 Uhr/Sky). Die Gastgeber hatten in der ersten Runde den Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit 2:0 besiegt.

Berlins Max Kruse wird ausgewechselt. Foto: Torsten Silz/dpa/Archivbild

Berlins Max Kruse wird ausgewechselt. Foto: Torsten Silz/dpa/Archivbild

Angreifer Kruse leide unter Fußproblemen, soll aber für das Bundesliga-Heimspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Bayern München wieder zur Verfügung stehen. Verteidiger Ryerson ist erkrankt. Es liege aber keine Corona-Erkrankung vor.

Insgesamt steht den Eisernen ein Quartett nicht zur Verfügung. Die Verteidiger Marvin Friedrich und Rick van Drongelen hatten sich in der vergangenen Woche mit dem Corona-Virus infiziert.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-743970/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2021, 15:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!