Union startet in Stuttgart ohne Kruse - VfB mit Al Ghaddioui

dpa Stuttgart. Der 1. FC Union beginnt sein Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) ohne Max Kruse. Der Angreifer sitzt zunächst auf der Bank des Berliner Fußball-Bundesligisten, für ihn startet Sheraldo Becker im Sturm neben Torjäger Taiwo Awoniyi. Ansonsten gibt es in der Startelf der Mannschaft von Trainer Urs Fischer kaum Überraschungen, der Ex-Stuttgarter Timo Baumgartl ist wie erwartet ein Teil der Dreierkette.

Unions Max Kruse reagiert. Foto: Torsten Silz/dpa/Archivbild

Unions Max Kruse reagiert. Foto: Torsten Silz/dpa/Archivbild

Die personalgeplagten Schwaben setzen im Tor erneut auf Ersatzkeeper Fabian Bredlow, der den nach seiner Corona-Infektion noch nicht ins Teamtraining zurückgekehrten Stammtorwart Florian Müller ersetzt. Der verletzte Omar Marmoush schaffte es nicht in den Kader, für ihn startet Hamadi Al Ghaddioui im Angriff. Mittelfeldspieler Orel Mangala sitzt zunächst auf der Bank.

© dpa-infocom, dpa:211024-99-718804/2

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2021, 16:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!