Universität erlässt Verbot von Vollverschleierung

Kiel (epd/dpa). Die Kieler Universität hat ein Schleierverbot erlassen. Das Präsidium habe sich zu dieser Maßnahme entschlossen, weil eine muslimische Studentin zu einer Botanik-Vorlesung mit einem Gesichtsschleier (Nikab) erschienen sei, sagte ein Sprecher. Das Verbot gelte jedoch nur in Lehrveranstaltungen, auf dem Campus ­seien Gewänder, die nur einen Augenschlitz zulassen, weiter erlaubt.

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) begrüßte den Beschluss und kündigte eine Gesetzesinitiative gegen das Tragen von Gesichtsschleiern in den Schulen an. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Lasse Petersdotter bezeichnete den Beschluss dagegen als Fehler. Niemand dürfe wegen seiner religiösen Überzeugungen von staatlicher Bildung ausgeschlossen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!