Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Urteil gegen Mutmaßliche Autoknacker-Bande erwartet

dpa/lsw Heilbronn. Autos haben oft ein Funk-Schließsystem, mit dem man den Wagen öffnen und starten kann, ohne den Schlüssel herauszuholen. Das mag komfortabel sein. Aber einer mutmaßlichen Bande von Autoknackern kam das sehr entgegen. Nun wird das Urteil erwartet.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/dpa/Symbolbild

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/dpa/Symbolbild

Eine Bande von Autoknackern soll vor allem in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen komfortable Funk-Öffnungssysteme (Keyless-Go) ausgenutzt haben, um Luxusautos mit Millionenwert zu knacken und zu stehlen. Am heutigen Dienstag um 11.00 Uhr erwartet die neun Männer und eine Frau das Urteil vor dem Landgericht in Heilbronn. Die neun litauischen Staatsangehörigen und ein angeklagter Deutscher tadschikischer Herkunft sollen seit November 2017 und bis in den Winter 2018 hinein vor allem in Baden-Württemberg Fahrzeuge im Gesamtwert von rund 1,3 Millionen Euro entwendet haben.

15 Taten sind in der Anklageschrift aufgelistet. Teuerster Fang: ein Mercedes Benz Maybach für rund 175 000 Euro. Sieben Fahrzeuge wurden laut Staatsanwaltschaft nach Litauen transportiert - wohl um sie von dort nach Tadschikistan zu verkaufen. Sechs Fahrzeuge wurden sichergestellt - entweder weil die Täter sie weit entfernt vom Tatort zurückließen oder weil sie bei Grenzkontrollen in Polen auffielen.

Im Landkreis Heilbronn, aber auch in Pforzheim und Bad Vilbel (Hessen) sowie in Dinslaken, Hamminkeln, Bochum, Ratingen, Münster und in Moers (alle in Nordrhein-Westfalen) soll die Bande unterwegs gewesen sein. Organisiert wurde ihr Diebeszug von Litauen aus.

Mit Keyless-Go-Systemen können Fahrzeugbesitzer ihr Auto öffnen und starten, ohne den Schlüssel aus der Hosen- oder Handtasche nehmen zu müssen. Über Funkwellen erkennt ein Modul im Auto, wenn sich der Schlüssel nähert. Meist ist auch für das Starten kein Zündschlüssel mehr notwendig, ein Knopfdruck genügt. Diebe täuschen mit sogenannten Funkverstärkern das Signal vor und können so die Wagen öffnen - das Auto verschwindet geräuschlos.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 05:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!