Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Urteil zu Schleichwerbungsklage gegen Cathy Hummels erwartet

dpa München.

Das Münchner Landgericht verkündet heute sein Urteil über eine Schleichwerbungsklage gegen Cathy Hummels. Die Ehefrau von Fußballprofi Mats Hummels hat sich die Klage eingehandelt, weil sie in mehreren Instagram-Beiträgen die Hersteller ihrer Schuhe und Bekleidung nannte und die Webseiten der Unternehmen verlinkte. Der Verband Sozialer Wettbewerb hatte ihr deswegen eine Abmahnung wegen unlauterer Werbung ins Haus geschickt. Hummels sagt, sie mache bezahlte Werbung auch als solche kenntlich. Für die beanstandeten Beiträge habe sie kein Geld oder andere Gegenleistungen erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2019, 07:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen