Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

US-Kernkraftwerk bei Harrisburg stellt Betrieb ein

dpa Harrisburg.

Rund 40 Jahre nach dem schweren Unglück in dem US-Atomkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg im Bundesstaat Pennsylvania hat die Anlage ihren Betrieb eingestellt. Wie der Betreiber Exelon mitteilt, beginnt nun die Stilllegung des Reaktorblocks 1, der 1974 ans Netz gegangen war. Laut Medienberichten wird der Rückbau des Werks noch mehrere Jahrzehnte dauern und mehr als eine Milliarde Dollar kosten. Beim Unglück 1979 kam es zu einer teilweisen Kernschmelze, es traten größere Mengen radioaktive Strahlung aus. Zu einer verheerenden Katastrophe kam es nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2019, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen