US-Strafzölle?Juncker droht mit Vergeltung

EU-Kommissionspräsident ruft Trump auf, Wort zu halten

BrüsselEU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker glaubt nicht, dass US-Präsident Donald Trump Autozölle gegen europäische Hersteller verhängt. „Trump hat mir sein Wort gegeben, dass es vorerst keine Autozölle gibt. Ich halte diese Zusage für belastbar“, sagte er unserer Zeitung. Sollte der US-Präsident dennoch Autozölle verhängen, werde die EU umgehend reagieren. „Sollte er sein Wort brechen, werden wir uns an unsere Zusage, mehr US-Soja und Flüssiggas zu kaufen, auch nicht mehr gebunden fühlen.“ Darüber hinaus plant die EU-Kommission für den Fall von Autozöllen eine Liste von weiteren Vergeltungsmaßnahmen und Zölle auf EU-Importe.

Das US-Handelsministerium geht davon aus, dass Autoimporte die nationale Sicherheit bedrohen. Trump hat nun 90 Tage Zeit, um zu entscheiden, ob er Zölle von bis zu 25 Prozent auf Autoreinfuhren verhängt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!