Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

USA schieben mittelamerikanische Kinder nach Mexiko ab

dpa Tijuana.

Die USA haben erstmals Kinder aus Mittelamerika nach Mexiko abgeschoben, wo sie auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten müssen. Zehn Minderjährige, davon neun jünger als 13 Jahre, seien in Begleitung von Erwachsenen in die mexikanische Grenzstadt Tijuana gebracht worden, teilte Mexikos Migrationsbehörde mit. Bisher hatten die Vereinigten Staaten nur Erwachsene zurück in das lateinamerikanische Land geschickt. Insgesamt wurden seit Beginn der Abschiebungen Ende Januar 73 mittelamerikanische Migranten aus den USA nach Mexiko gebracht.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen