Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ute Vogt ist neue Innenexpertin der SPD-Bundestagsfraktion

dpa/lsw Stuttgart. Die frühere SPD-Landesvorsitzende Ute Vogt ist neue innenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion. Die Fraktion wählte sie am Dienstag in Berlin, wie ein Sprecher des SPD-Landesverbandes in Stuttgart sagte. Die 55 Jahre alte Vogt tritt damit die Nachfolge von Burkhard Lischka an, der sein Bundestagsmandat niedergelegt hat. Vogt war von 1999 bis 2009 Landesvorsitzende der SPD in Baden-Württemberg. Sie sitzt für den Wahlkreis Stuttgart I im Bundestag. Vogt war schon von 2002 bis 2005 parlamentarische Staatssekretärin im Bundesinnenministerium und von 2000 bis 2002 Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses.

Die ehemalige baden-württembergsiche SPD-Landesvorsitzende, Ute Vogt, lächelt. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Die ehemalige baden-württembergsiche SPD-Landesvorsitzende, Ute Vogt, lächelt. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Neben Vogt sind drei weitere Mitglieder der SPD Baden-Württemberg Fachsprecher. Dies sind Ex-Landeschef Nils Schmid (Außenpolitik), Johannes Fechner (Recht und Verbraucherschutz) und Lothar Binding (Finanzen).

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2019, 18:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kuban stellt Führungsfrage, Merz gibt loyalen Parteisoldaten

dpa/lsw Bad Waldsee. Es rumort in der CDU. Beim Treffen der Jungen Union in Oberschwaben wird kurz vor dem CDU-Bundesparteitag viel Frust über die Parteispitze... mehr...