Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verbraucherzentralen machen Druck für „Extrarente“

dpa Berlin.

Die Verbraucherzentralen fordern eine „Extrarente“ als neues, staatlich organisiertes Angebot zur privaten Altersvorsorge. Bisher gebe es meist teure, kaum rentable und unflexible Produkte, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. Nach Plänen der Verbraucherschützer sollen Arbeitnehmer automatisch über ihren Arbeitgeber in die Vorsorge einzahlen. Auch Selbstständige sollen einzahlen können. Ein öffentlicher Träger soll dann private Fondsmanager beauftragen, das Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Die Bundesregierung sei nun gefragt, erklärte Verbandschef Müller.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2019, 18:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen