Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verfolgungsfahrt endet im Gleisbett

Welzheim: 18-Jähriger mit Drogen, aber ohne Führerschein, ignoriert Polizeikontrolle

Verfolgungsfahrt endet im Gleisbett

© benekamp - stock.adobe.com

WELZHEIM. Eine filmreife Verfolgungsfahrt haben sich in der vergangenen Nacht ein 18 Jahre alter Mercedes-Fahrer und die Polizei in Welzheim geliefert. Gegen 21 Uhr führten Beamte des Polizeireviers Schorndorf Verkehrskontrollen in der Wilhelmstraße durch. Als der junge Mann angewiesen wurde, seinen Mercedes am Straßenrand abzustellen, wendete dieser und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Rudersberger Straße davon. Eine Streife nahm sofort die Verfolgung des 18-Jährigen auf, der anschließend von der Rudersberger Straße in die Bahnhofstraße abbog und mit sehr hohem Tempo in die Lisztstraße abbiegen wollte. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Schalthaus der Bahnübergangsanlage und anschließend mit einem Baum. Letztlich kam das Auto im Gleisbett der Württembergischen Eisenbahn zum Stillstand. Der Mann flüchtete anschließend noch zu Fuß, wurde aber schließlich von einem Polizeibeamten eingeholt und vorläufig festgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Neben einer größeren Menge Bargeld wurden bei dem Heranwachsenden auch Betäubungsmittel aufgefunden. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen stand, ein entsprechender Vortest verlief positiv. Einen Führerschein besitzt er hingegen nicht. Den Mann erwarten mehrere Strafanzeigen, er wurde am Schluss wieder auf freien Fuß gesetzt. Während der Verfolgungsfahrt wurden eventuell unbeteiligte Verkehrsteilnehmer durch den 18-Jährigen gefährdet. Diese werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181/ 2040 mit dem Polizeirevier Schorndorf in Verbindung zu setzen.

Symbolbild: benekamp/stock.adobe

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2019, 10:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!