Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verheerende Brände toben im brasilianischen Amazonasgebiet

dpa São Paulo.

In Brasilien wüten die schwersten Waldbrände seit Jahren. Seit Januar haben die Feuer und Brandrodungen im größten Land Südamerikas im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 83 Prozent zugenommen, meldet die Zeitung „Folha de S. Paulo“. Insgesamt seien 72 843 Brände registriert worden. In den meisten Fällen seien Flächen in Privatbesitz betroffen, aber auch in Naturschutzgebieten und indigenen Ländereien brenne es immer wieder.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2019, 16:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen