Verkaufsverbot für Feuerwerk verhindert das Spektakel am Himmel nicht

Der Unterschied zu früheren Jahren war nicht so gewaltig

Das Feuerwerk des Hotels Sonnenhof war so beeindruckend wie eh und je. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Das Feuerwerk des Hotels Sonnenhof war so beeindruckend wie eh und je. Foto: A. Becher

Aspach. Erwartungsgemäß ist das Feuerwerk zum Jahreswechsel auch im Raum Backnang aufgrund des Verkaufsverbots für Böller und Raketen geringer ausgefallen als zu Vor-Corona-Zeiten. Weniger heißt aber bei Weitem nicht, dass es überhaupt kein buntes Spektakel am Himmel gab. Im Gegenteil. Manch ein Beobachter wunderte sich doch sehr, wie viele Freunde des Feuerwerks doch noch an Raketen gekommen waren. Bei guter Sicht konnte man zuweilen den Eindruck gewinnen, dass der Unterschied zu früheren Jahren so groß nicht war, vor allem nicht über den Städten. Das Feuerwerk des Hotels Sonnenhof in Kleinaspach war schon in früheren Zeiten von professionellen Pyrotechnikern abgefeuert worden, sie waren von dem Verkaufsverbot nicht betroffen. Und so krachte und blitzte es am Himmel über Kleinaspach (Foto) wie eh und je. Für die Einsatzkräfte war es ein ruhiger Jahreswechsel. Das DRK Rems-Murr meldete 34 Einsätze, etwa halb so viele wie vergleichsweise 2019/20. Foto: A. Becher

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2022, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Maximilian Friedrich begrüßt im vergangenen August die Besucher beim Oberliga-Spiel der TSG Backnang gegen die Stuttgarter Kickers. Um beim Spiel dabei sein zu können, hatte sich der Backnanger OB von der Hochzeit eines guten Freundes verabschiedet. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Auch der OB hat ein Recht auf Freizeit

Bürgermeister, ein Traumberuf? Für viele Absolventen der Verwaltungshochschulen gilt das heute nicht mehr. Ein Grund für das nachlassende Interesse ist die hohe zeitliche Belastung, die das Amt mit sich bringt. Aber muss ein Stadtoberhaupt wirklich immer im Dienst sein?

Stadt & Kreis

Sieht simpel aus, ist aber verzwickt

Schwimmstars wie Florian Wellbrock gleiten elegant durch das Wasser und wirken dabei ziemlich entspannt. Tatsächlich sind die Bewegungsabläufe beim Kraulen komplex, wie die Teilnehmer am Fortgeschrittenenkurs im Wonnemar immer wieder aufs Neue spüren.

Stadt & Kreis

Das Bauamt in Auenwald ist wieder besetzt

Pierre Mayer leitet das seit Jahren – mit kurzen Unterbrechungen – verwaiste Amt seit drei Wochen. Am kommenden Montag wird der 31-Jährige erstmals in seiner neuen Funktion an einer Gemeinderatssitzung teilnehmen. Der gebürtige Backnanger wohnt seit einem Jahr in Auenwald.