Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verkehrsminister Hermann begrüßt Urteil zu Messstationen

dpa Berlin. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sieht die Politik der Landesregierung durch das europäische Urteil zu Schadstoffmessungen bestätigt. „Die Richter am Europäischen Gerichtshof haben unsere Linie in Baden-Württemberg voll bestätigt“, teilte er am Mittwoch mit. Das Urteil sei definitiv. „Unsere Kritiker sollten dieses Urteil und unsere Position zur Kenntnis nehmen und die leidige Diskussion um die Standorte der Messstationen endlich beenden.“

Winfried Hermann (Grüne), Verkehrsminister von Baden-Württemberg, bei einem Interview im dpa-Büro Stuttgart. Foto: Fabian Sommer/Archivbild

Winfried Hermann (Grüne), Verkehrsminister von Baden-Württemberg, bei einem Interview im dpa-Büro Stuttgart. Foto: Fabian Sommer/Archivbild

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gelten beim Messen von Luftschadstoffen strenge Vorgaben. Schon das Überschreiten von Grenzwerten an einzelnen Messstellen gelte als Verstoß gegen EU-Regeln, befanden die obersten Richter am Mittwoch in Luxemburg.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juni 2019, 13:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

„Fliegende Sternwarte“ mit Verspätung in Stuttgart gelandet

dpa/lsw Stuttgart. Mit einem Tag Verspätung ist das Forschungsflugzeug SOFIA am frühen Montagmorgen auf dem Stuttgarter Flughafen gelandet. Es war ursprünglich... mehr...

Baden-Württemberg

Tony Marshall spricht über Schlaganfall: „tagelang im Koma“

dpa Berlin. Schlagersänger Tony Marshall (81, „Schöne Maid“) spricht über Details einer schweren Erkrankung Anfang des Jahres. „Ich bin bei meinem... mehr...