Verletzte bei Auto-Explosion nahe Köln

dpa Hürth. Aus einer noch ungeklärten Ursache explodiert ein Auto im nordrhein-westfälischen Hürth. Zwei Menschen werden verletzt - ein 55-Jähriger wird mit schweren Brandverletzungen in eine Klinik geflogen.

Vom Löschschaum bedeckt steht ein Auto nach einer Explosion auf der Straße im nordrhein-westfälischen Hürth. Foto: TNN/dpa

Vom Löschschaum bedeckt steht ein Auto nach einer Explosion auf der Straße im nordrhein-westfälischen Hürth. Foto: TNN/dpa

Bei der Explosion eines Autos in Hürth bei Köln sind nach Polizeiangaben am Montag zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. In einem Wagen habe es aus noch ungeklärter Ursache eine Detonation gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Abend.

Ein zweiter Wagen sei durch den Zwischenfall in der Hermülheimer Straße in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es in einer Mitteilung. Ein 55 Jahre alter Mann, der sich in oder an einem Fahrzeug befunden hatte, erlitt schwere Brandverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Ein 46-jähriger Augenzeuge war nach Polizeiangaben dem brennenden Mann mit einem Feuerlöscher zu Hilfe gekommen. Auch er verletzte sich beim Löschen und kam in eine Klinik. Der betroffene Straßenabschnitt sollte bis Dienstagmorgen für den Verkehr gesperrt bleiben. Die Ursache der Explosion sowie weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-674706/2

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2021, 23:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!