Vermisstensuche nach 4-Jährigem nimmt überraschendes Ende

Am Dienstagvormittag verlässt der Junge unbemerkt die Wohnung in Waiblingen.

Die Polizei und Familienangehörige suchen im Stadtgebiet. Symbolfoto: Tobias Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Die Polizei und Familienangehörige suchen im Stadtgebiet. Symbolfoto: Tobias Sellmaier

Waiblingen. In Waiblingen ist ein 4-jähriger Junge am Dienstagvormittag als vermisst gemeldet worden. Die Mutter rief gegen 10 Uhr die Waiblinger Polizei, die dann mit mehreren Streifenfahrzeugen und zusammen mit Familienangehörigen das Kind im Stadtgebiet suchten. Der kränkelnde 4-Jährige habe am Vormittag unbemerkt die Wohnung verlassen, keiner wusste, wo er sich aufhalten könnte, das teilt die Polizei mit.

Gegen 11.20 Uhr kam dann die gute Nachricht: Der Junge befand sich in seinem Kindergarten, ohne das die Erzieher Kenntnisse über die vorliegenden Umstände hatten. Der Junge ging wohl pflichtbewusst von Zuhause direkt in den nahe gelegenen Kindergarten.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2024, 15:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!