Vermisster Mann tot gefunden: Verdacht auf Gewalttat

dpa/lsw Mühlacker. Nach dem Fund eines Toten im Enzkreis bei einer Vermisstensuche hält die Polizei ein Gewaltverbrechen für möglich. Bei dem Toten handelt es sich nach Polizeiangaben vom Donnerstag mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen seit Montag gesuchten 51-Jährigen. Es bestehe der Verdacht, dass er Opfer einer Gewalttat wurde. Eine Obduktion soll Klarheit schaffen.

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Einsatzkräfte hatten seit Montagabend das Gebiet um Mühlacker durchkämmt und waren am Mittwoch fündig geworden. Der Mann wurde in seinem parkenden Auto entdeckt. Zuletzt war das Fahrzeug am Montagabend in zwei Parkbuchten an der Landesstraße 1125 zwischen den Ortschaften Großglattbach und Aurich gesehen worden.

Das Polizeipräsidium Pforzheim hat eine Sonderkommission eingerichtet. Die Ermittler bitten um Hinweise und suchen nach Zeugen, die das Auto mit dem Kennzeichen „PF-RJ 79“ oder den Verstorbenen zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag gesehen haben.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2020, 19:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!