Verpuffung in Wiesloch: Mehrfamilienhaus unbewohnbar

dpa/lsw Wiesloch. Durch eine Verpuffung ist ein Mehrfamilienhaus in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) unbewohnbar geworden. Vier Menschen wurden in Sicherheit gebracht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie blieben unverletzt. Der Vorfall ereignete sich den Angaben nach am Montagvormittag in einer Küche im Untergeschoss des Gebäudes. Im Anschluss breitete sich ein Feuer auf weitere Teile des Hauses aus.

Durch die Verpuffung sei auch eine Gasleitung beschädigt worden. Um eine Explosion zu verhindern, belüftete die Feuerwehr das Haus. Auch drei Gebäude im näheren Umkreis wurden demnach evakuiert. Messungen ergaben aber, dass keine Gefahr für die Anwohner bestand. Wie viele Menschen von den Maßnahmen betroffen waren, war zunächst unklar.

Die Bewohner des betroffenen Hauses wurden in Notunterkünfte gebracht. Wie es zu der Verpuffung kam, war offen. Zur Höhe des Schadens konnten die Ermittler ebenfalls noch keine Angaben machen.

© dpa-infocom, dpa:210906-99-115569/2

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2021, 17:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!