Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Versprühtes Reizgas? Schule in Stuttgart geräumt

dpa/lsw Stuttgart.

Offenbar durch versprühtes Reizgas sind in einer Schule in Stuttgart mindestens 27 Menschen verletzt worden - rund 300 Schüler und Lehrer mussten das Gebäude verlassen. Nach Polizeiangaben hatten mehrere Schüler am Dienstag über Reizungen der Augen und Atemwege geklagt. Die Lehrer riefen daraufhin den Rettungsdienst. Die Polizei räumte das Schulgebäude. Bislang wurden laut Polizei 27 Verletzte gemeldet - wie viele Schüler darunter sind, war zunächst unklar. Vier Menschen kamen demnach ins Krankenhaus. Die Polizei sucht nach den Tätern, die die unbekannte Substanz nach ersten Ermittlungen im Bereich des Treppenhauses versprüht haben könnten.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2019, 16:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Barfuß übers Stoppelfeld beim Schäferlauf in Markgröningen

dpa/lsw Markgröningen. Historischer Schäferlauf in Markgröningen: Gemäß einer seit mehreren Jahrhunderten geltenden Tradition sind junge Schäferinnen und... mehr...