Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Versuchtes Tötungsdelikt

Mann schlug auf Schulhof in Winnenden auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit Flasche ein – Mittlerweile befindet er sich in Untersuchungshaft

Die Polizei nahm einen Mann fest, der in Winnenden versucht haben soll, seine Frau zu töten. Symbolfoto: stock.adobe/rcfotostock

© rcfotostock - stock.adobe.com

Die Polizei nahm einen Mann fest, der in Winnenden versucht haben soll, seine Frau zu töten. Symbolfoto: stock.adobe/rcfotostock

WINNENDEN (pol). Auf dem Schulhof des Lessing-Gymnasiums in der Albertviller Straße hat ein 35-Jähriger auf seine von ihm getrennt lebende 33-jährige Ehefrau mit einer Bierflasche eingeschlagen, bis die Flasche zerbrach. Daraufhin stach der Angreifer mehrfach mit dem scharfkantigen Flaschenrest auf die Frau ein. Glücklicherweise gingen Passanten dazwischen, sodass der Angreifer von seiner Nochehefrau abließ. Diesen Vorfall, der sich bereits am Donnerstag gegen 21.30 Uhr zugetragen hatte, meldete die Polizei jetzt. Bereits in der Vergangenheit sei es wiederholt zu Auseinandersetzungen und Straftaten seitens des Mannes gegen die 33-Jährige gekommen, lässt das Polizeipräsidium Aalen wissen. Der Mann wurde am Freitag kurz vor 2 Uhr in seiner Wohnung festgenommen. Am Freitagnachmittag wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der Tatverdächtige in Untersuchungshaft kam. Ihm wird ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2020, 14:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!