Verteidiger Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

dpa/lsw Karlsruhe. Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen. Wegen hartnäckiger Probleme am Sprunggelenk wurde der 26-Jährige am Mittwoch operiert, wie der Fußball-Zweitligist mitteilte. Bormuth hatte sich die Verletzung im September im Training zugezogen. Damit dürfte KSC-Trainer Christian Eichner in der Abwehrzentrale auch in den kommenden Partien auf Routinier Daniel Gordon setzen.

Robin Bormuth. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Robin Bormuth. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:211020-99-665435/2

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2021, 12:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

VfB-Boss Hitzlsperger warnt vor Geisterspielen: „Dramatisch“

dpa Stuttgart. Thomas Hitzlsperger sieht die wahrscheinliche Rückkehr von Geisterspielen in Baden-Württemberg mit großer Sorge. Sollte eine entsprechende... mehr...