VfB II verliert durch Eigentor in Unterzahl

Von jok

Stuttgart - Der VfB II hat die Chance verpasst, näher an das Regionalliga-Spitzenduo Stuttgarter Kickers und TSG Hoffenheim II heranzurücken – stattdessen gab es eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen Kickers Offenbach. „Es war“, bilanzierte Trainer Markus Fiedler, „ein gebrauchter Tag.“

Vor der Pause hatte der VfB II viel Ballbesitz, ohne aber vor dem Tor zwingend zu sein. Dann flog Leon Reichardt wegen einer Notbremse vom Platz (72.). „Der Szene ging ein Foul voraus, zudem war Leon Reichardt nicht letzter Mann“, ärgerte sich Fiedler, „dadurch hat sich das Spiel etwas gedreht, obwohl die Offenbacher keine zündende Idee hatten.“ Auf die Verliererstraße brachte sich der VfB selbst: Patrick Kapp unterlief ein Eigentor (78.). Dejan Galjen vergab danach die Chance zum Ausgleich, ehe Jannis Boziaris nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte sah. „Ich bin enttäuscht über das Ergebnis“, sagte Fiedler, „der Spielverlauf war Wahnsinn.“ Bereits an diesem Dienstag (19 Uhr) gastiert der VfB II bei Schlusslicht TuS Koblenz.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2024, 22:06 Uhr
Aktualisiert:
2. April 2024, 21:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!