Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB-Kapitän Kempf nach Kieferbruch operiert

dpa/lsw Stuttgart. VfB-Kapitän Marc Oliver Kempf ist nach seinem Kieferbruch am Montag operiert worden. Die Mannschaft stehe hinter ihrem „Captain“ und schicke die besten Genesungswünsche, teilte der Stuttgarter Fußball-Zweitligist auf Twitter mit und zeigte ein Mannschaftsfoto, auf dem Kempfs Mannschaftskollegen ein Trikot des Verteidigers in die Kamera halten. Der 25-Jährige hatte sich am Samstag im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (1:1) verletzt und fällt laut VfB-Angaben vom Wochenende etwa sechs bis acht Wochen aus.

Marc Oliver Kempf vom VfB Stuttgart läuft auf dem Fußballfeld. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Marc Oliver Kempf vom VfB Stuttgart läuft auf dem Fußballfeld. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Kempf war im Millerntor-Stadion bei einem Kopfball-Duell mit St. Paulis Ryo Miyaichi zusammengeprallt und wurde bereits in der siebten Minute ausgewechselt. Miyaichi entschuldigte sich via Twitter bei Kempf: „Hi Marc, es tut mir leid das Foul, aber es war nicht absichtlich“, schrieb er.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2020, 16:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!