Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB ohne Didavi gegen die „Mannschaft der Stunde“

dpa/lsw Stuttgart. Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart muss auch im Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) auf Offensiv-Ass Daniel Didavi verzichten. „Er fällt definitiv aus“, sagte Trainer Pellegrino Matarazzo am Dienstag: „Er ist noch in der Reha, hat weiter leichte muskuläre Probleme, die von seinem Knie ausgehen. Es ist noch ein Fragezeichen, ob es bis zum Wochenende reicht.“

Daniel Didavi vom VfB Stuttgart führt einen Spielzug aus. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Daniel Didavi vom VfB Stuttgart führt einen Spielzug aus. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Didavi hatte bereits die vergangenen vier Partien verpasst - erst wegen einer Gelb-Rot-Sperre, dann wegen seiner Knieprobleme. Kapitän Marc Oliver Kempf hingegen, der zuletzt nur auf der Bank saß, sei wieder eine Option für die Startelf, sagte Matarazzo.

Der VfB steht nach den jüngsten Patzern gegen Osnabrück (0:0) und in Karlsruhe (1:2) im Aufstiegsrennen massiv unter Druck. „Die Ansprache war etwas anders als sonst. Wir sind so eingestellt, dass wir wieder den Spaß am Fußballspielen finden wollen“, sagte Matarazzo nach den teilweise mutlosen Auftritten zuletzt.

Gegner Sandhausen ist allerdings gut in Form, holte aus den vergangenen fünf Spielen drei Siege und zwei Unentschieden. „Eine Mannschaft mit sehr breiter Brust, sozusagen die Mannschaft der Stunde“, sagte Matarazzo: „Wir haben eine schöne Aufgabe vor uns.“

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2020, 15:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!