VfB Stuttgart droht Heimspiel gegen Köln ohne Zuschauer

dpa Stuttgart. Nach dem Überschreiten einer wichtigen Corona-Warnstufe in der baden-württembergischen Landeshauptstadt droht dem VfB Stuttgart ein Heimspiel vor Geisterkulisse. Zuschauer seien bei Fußball-Spielen „vorübergehend“ nicht zulässig, teilte die Stadt Stuttgart am Sonntag mit. „Voraussichtlich“ gelte das auch für die Partie des VfB am 23. Oktober (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln, sagte ein Sprecher. Wie lange die Einschränkung gilt, war am Sonntag allerdings noch offen. Bei anderen Kultur- und Sportveranstaltungen sind den Angaben zufolge bis zu 500 Zuschauer mit Mund-Nasenschutz erlaubt.

Spiel vor Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Spiel vor Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Zuvor hatte Stuttgart in der Coronavirus-Pandemie die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Die baden-württembergische Landeshauptstadt gab am Samstagabend den Wert für die 600 000-Einwohnermetropole mit 50,5 an.

Am 3. Oktober hatten noch 9500 Zuschauer im Stadion das 1:1 des VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gesehen. Nach der Länderspielpause treten die Schwaben zunächst auswärts bei Hertha BSC an.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2020, 16:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Prozess zu vernachlässigten Kindern: Eltern nicht erschienen

dpa/lsw Reutlingen. Das Amtsgericht Reutlingen hat Haftbefehl gegen einen Mann und eine Frau erlassen, die ihre Kinder vernachlässigt haben sollen. Eigentlich... mehr...

Baden-Württemberg

Linken-Chef Riexinger befürwortet Mietendeckel im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Linken-Chef Bernd Riexinger fordert einen Mietendeckel für Baden-Württemberg nach Berliner Vorbild. Dabei muss nach Ansicht des Bundesvorsitzenden... mehr...