Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB Stuttgart mit Philipps in der Innenverteidigung

dpa Stuttgart. Der VfB Stuttgart geht mit nahezu der gleichen Startaufstellung und wohl auch dem gleichen System in das Heimspiel gegen Dynamo Dresden wie beim Pokalsieg beim Hamburger SV. Einzig Torwart Gregor Kobel und Innenverteidiger Nathaniel Philipps rücken am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) neu in die Mannschaft. Kobel war von Ersatzmann Fabian Bredlow vertreten worden. Philipps ersetzt den in der 2. Fußball-Bundesliga noch gesperrten Holger Badstuber und erhielt den Vorzug vor Maxime Awoudja, der sich zuletzt Fehler geleistet hatte.

Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart sitzt vor dem Spiel auf der Trainerbank. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart sitzt vor dem Spiel auf der Trainerbank. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Trainer Tim Walter setzt gegen den Tabellenvorletzten aus Dresden also wohl erneut auf ein 4-3-2-1 mit Nicólas González als einziger Spitze und Philipp Förster und Philipp Klement dahinter.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2019, 12:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!