VfB verlängert mit Chefcoach bis 2027

Seit April 2023 ist Sebastian Hoeneß Cheftrainer des VfB Stuttgart.

© Baumann/Volker Müller

Seit April 2023 ist Sebastian Hoeneß Cheftrainer des VfB Stuttgart.

Von dip

Stuttgart - Nächsten Samstag im Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim macht Sebastian Hoeneß die 34 voll. Dann ist er quasi eine Saison lang Cheftrainer des VfB Stuttgart – die Relegationsspiele der vergangenen Spielzeit ausgenommen. Dieser Zeitraum, das zeigt der Blick auf die Tabelle der Fußball-Bundesliga, war höchst erfolgreich. Unter Hoeneß hat der VfB den Abstieg verhindert – und in dieser Saison eine unfassbare Erfolgsgeschichte geschrieben mit aktuell Platz drei.

Und das soll längst nicht das Ende sein: Der VfB gab am Freitagvormittag die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem Coach bekannt. Dessen eigentlich bis 2025 laufender Kontrakt wurde bis 2027 ausgedehnt. Ebenso jener seines Co-Trainers David Krecidlo. „Wir haben es gemeinsam geschafft, den VfB auf einen guten Weg zu führen. Unser Ziel muss sein, diesen Weg nachhaltig zu beschreiten, um den VfB wieder dauerhaft in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren“, sagte Hoeneß. Und der Stuttgarter Sportdirektor Fabian Wohlgemuth betonte: „Ich kann es ohne Umschweife sagen: Die vorzeitige Verlängerung des Vertrages mit Sebastian Hoeneß ist für unsere weitere sportliche Entwicklung von derartiger Bedeutung wie aktuell keine andere Personalie im Verein.“

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2024, 22:04 Uhr
Aktualisiert:
9. März 2024, 20:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!