Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

VfB will Heimserie fortsetzen: Wiedersehen mit Julian Green

dpa/lsw Stuttgart. Auch gegen die SpVgg Greuther Fürth geht der VfB Stuttgart als klarer Favorit ins Spiel. Dennoch dürfte der Tabellenführer gewarnt sein - denn die Franken spielen bisher eine starke Saison.

Fürths Julian Green spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archiv

Fürths Julian Green spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Archiv

2:1, 2:1, 2:1: So lauten die bisherigen Ergebnisse des VfB Stuttgart in seinen Heimspielen in der 2. Fußball-Bundesliga. Trainer Tim Walter hätte nichts dagegen, wenn das auch am Samstag (13.00 Uhr/Sky) gegen die SpVgg Greuther Fürth so bliebe.

SITUATION: Nachdem der VfB am vergangenen Spieltag beim 3:2 in Regensburg seinen ersten Auswärtssieg geholt hat, geht er als Tabellenführer und klarer Favorit in die Partie. Allerdings spielt Fürth unter Trainer Leitl bisher eine starke Saison. Erst ein Spiel haben die Franken verloren, auswärts sind sie zudem noch ungeschlagen.

STATISTIK: Sechsmal sind beide Teams bisher in der 2. Bundesliga aufeinander getroffen. In all diesen Spielen hat die Auswärtsmannschaft noch nie ein Tor erzielen können.

PERSONAL: Beim VfB kehrt der zuletzt angeschlagene Gomez in den Kader zurück. Neben den Langzeitverletzten fehlen Awoudja und Coulibaly. Für die Stuttgarter kommt es zum Wiedersehen mit dem in dieser Saison treffsicheren Julian Green, der in der Rückrunde der Saison 2016/17 für den VfB gespielt hat. Anschließend wechselte er zur SpVgg, für die er in dieser Spielzeit bisher drei Tore in der 2. Liga erzielt hat.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2019, 09:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kaum Staus zu Ferienbeginn erwartet

dpa/lby München. Trotz der beginnenden Herbstferien im Freistaat erwartet der ADAC am kommenden Wochenende keine größeren Staus. Als besonders belastet... mehr...