Virtueller Chor will Weihnachtsstimmung verbreiten

dpa/lsw Freiburg.

Der Freiburger Oberbürgemeister Martin Horn (parteilos). Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archiv

Der Freiburger Oberbürgemeister Martin Horn (parteilos). Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archiv

Gemeinsames Weihnachtslieder-Singen fällt wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr weitgehend aus. Ein virtuelles Chorprojekt soll zumindest etwas Ersatz schaffen. 300 Sängerinnen und Sänger aus dem Erzbistum Freiburg - darunter Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) - sangen dafür einzeln das Lied „O du fröhliche“ ein, wie die Erzdiözese am Dienstag mitteilte. Die Aufnahmen wurden zusammengemischt und sollen als fünfstimmiger Chorgesang an Heiligabend online veröffentlicht werden. Das Projekt zeige, dass Weihnachten die Menschen zusammenführe - auch in Zeiten, in denen Distanz zueinander gewahrt werden müsse, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Dezember 2020, 13:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!