Vitaminpillen bei AMD?

Ernährung Studien haben gezeigt, dass man mit einer Gabe von bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln das Fortschreiten der AMD verlangsamen kann. Der Nutzen ist nicht übermäßig, aber groß genug, dass Fachleute die Einnahme entsprechender Nahrungsergänzungsmittel bei AMD-Patienten für sinnvoll erachten. Dennoch sollten Patienten nicht einfach irgendwelche Präparate schlucken, sondern sich mit ihrem Arzt besprechen, welcher Nährstoffmix für sie infrage kommt. Beispielsweise hilft Betakarotin den Augen, es fördert aber bei Rauchern Lungenkrebs. Auch von einer vorbeugenden Einnahme ist abzuraten: Es gibt keinen Nachweis, dass die prophylaktische Einnahme das Risiko der Entstehung von AMD reduzieren kann.

TestAb einem Alter von 50 Jahren sollte man alle ein bis zwei Jahre zum Augenarzt gehen. Er kann beim Blick ins Auge etwaige Drusen sehen. Es gibt auch zusätzlich zum Arztbesuch einen Selbsttest: www.augenwissen.de/amsler-sehtest./GF -

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2019, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Südwest-Grüne bestimmen Kandidaten für Bundestagswahlkampf

dpa/lsw Heilbronn. Die Südwest-Grünen bestimmen am Wochenende weiter, mit welchen Kandidaten sie in den Bundestagswahlkampf ziehen wollen. Die Bundestagsabgeordnete... mehr...

Baden-Württemberg

Bürgerentscheid über Standort für Flüchtlingsankunftszentrum

dpa/lsw Heidelberg. An den „Wolfsgärten“ scheiden sich die Geister: Das als Standort des Heidelberger Ankunftszentrums für Flüchtlinge vorgesehene Areal... mehr...