Volleyballerinnen planen Rückkehr in den Trainingsbetrieb

dpa/lsw Stuttgart.

Die von mehreren Corona-Fällen betroffenen Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart wollen Anfang kommender Woche in den Trainingsbetrieb zurückkehren. „Wir gehen davon aus, dass wir am Montag erstmals wieder mit dem kompletten Team trainieren können“, sagte Sportdirektorin Kim Renkema der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ am Dienstag. Seit knapp einer Woche befindet sich das Team aufgrund mehrerer positiver Tests in Quarantäne und trainiert individuell. Dadurch fällt auch das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Suhl am Samstag aus.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2020, 09:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!