Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vollsperrung wird aufgehoben

Oberstenfelder Straße bald frei

ASPACH (sil/red). Licht am Ende des Tunnels beziehungsweise Licht am Ende der Baustelle und gute Nachrichten für Kleinaspach: Die Vollsperrung in der Oberstenfelder Straße kann termingerecht ab Mittwoch, 12. Dezember, aufgehoben werden. Die Oberstenfelder Straße ist ab diesem Zeitpunkt bei punktueller, halbseitiger Sperrung in beide Richtungen wieder befahrbar. Einen Tag später, am Donnerstag, wird der Busverkehr wieder auf den Normalbetrieb umgestellt und die Haltestellen „Ortsmitte“ und „Sonnenhof“ angefahren.

Nachdem es in den ersten Tagen der Sperrung zu massiven Protesten seitens der Anwohner gekommen war (wir berichteten) änderte die Verwaltung die innerörtliche Umleitung. Zunächst war die offizielle Umleitung über Großbottwar und Oberstenfeld eingerichtet, innerorts gab es keine. Um den innerörtlichen Schleichverkehr besser regulieren zu können, wurde der Eselsweg dann beidseitig befahrbar gemacht und eine Einbahnstraßenregelung sowohl in der Kirchstraße als auch im Rosengartenweg eingerichtet.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Dicke Kabel sorgen für mehr Sicherheit

Die Stadtwerke Backnang verlegen eine 20-kV-Stromleitung vom Umspannwerk Steinbach bis ins Industriegebiet Lerchenäcker und entflechten so ihr Stromnetz von dem der Syna. In der Plattenwaldallee wurde seit Mai gegraben.

Stadt & Kreis

Mehr Sicherheit für Bürger in Auenwald

Die EnBW präsentiert ihr Sicherheitskonzept „Safe Places“ im Gemeinderat. Künftig sollen die Mehrzweckhalle sowie die beiden Rast- und Spielplätze Ebersberg und Zwiebelberg durch anonymisierte Kamerabilder und Audiosignale überwacht werden.