Wählen mit 16? Jugendliche wollen mehr Beteiligung

dpa/lsw Stuttgart. Sollten Teenager wählen? Immer wieder wird debattiert, ab wann Menschen reif sind für die Demokratie. Ein baden-württembergisches Bündnis macht nun für eine Absenkung des Wahlalters mobil.

Ein Mann wirft einen Wahlbrief in eine Wahlurne. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Ein Mann wirft einen Wahlbrief in eine Wahlurne. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Ein breites Bündnis aus Jugendorganisationen wirbt dafür, dass auch 16- und 17-Jährige auf Landesebene wählen dürfen. Heute wollen die Organisationen bei einer Pressekonferenz in Stuttgart ihre Vorstellung für eine Absenkung des Wahlalters auf Landesebene vorstellen. Zu dem breiten Bündnis gehören etwa der Landesjugendring, die baden-württembergische Sportjugend und die Jugendorganisationen von SPD, FDP und Grünen im Land. Das vergangene Jahr habe sehr deutlich gezeigt, dass junge Menschen an politischen Entscheidungsprozessen beteiligt werden wollen, teilte das Bündnis im Vorfeld mit. „Nicht zuletzt ist es ihre Zukunft, über die dabei entschieden wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2020, 06:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!