Waldhof im Pokal gegen Union vor ausverkauftem Haus

dpa/lsw Mannheim. Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim träumt von einer weiteren Überraschung und möchte durch einen Sieg gegen den Bundesligisten 1. FC Union Berlin am Mittwoch (18.30 Uhr) ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen. „Die Jungs haben Lust, wir sind heiß auf das Spiel“, sagte Waldhof-Trainer Patrick Glöckner zwei Tage vor dem Duell mit den Berlinern.

Ein Spielball liegt auf dem Rasen. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Ein Spielball liegt auf dem Rasen. Foto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Der Kader der Mannheimer dürfte im Vergleich zum 1:1 in der Liga gegen den FSV Zwickau am vergangenen Samstag unverändert bleiben. Das Motto für die Partie, in der sich der Waldhof als „Underdog“ bezeichnet: „Wir wollen das Spiel genießen, aber genauso leidenschaftlich sein wie immer.“

In der ersten Runde hatten die Mannheimer den Erstligisten Eintracht Frankfurt bezwungen. Wie gegen die Hessen wird das Carl-Benz-Stadion auch diesmal ausverkauft sein. 14 581 Zuschauer sind zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-730778/2

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 16:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!