Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Waldschmidt: „Traum, der in Erfüllung geht“

dpa Freiburg. Stürmer Luca Waldschmidt hat trotz seiner starken Leistungen bei der U21-Europameisterschaft nicht unbedingt mit einer Nominierung für das A-Nationalteam gerechnet. „Klar habe ich eine gute EM gespielt. Aber der Schritt zur A-Nationalmannschaft ist nicht immer automatisch gegeben durch eine gute EM“, sagte der 23-Jährige vom SC Freiburg am Donnerstag und freute sich: „Mehr geht dann nicht mehr. Das ist ein Traum von jedem Fußballer, der in Erfüllung geht.“

Freiburgs Luca Waldschmidt bejubelt seinen Treffer zum 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Foto: Peter Steffen

Freiburgs Luca Waldschmidt bejubelt seinen Treffer zum 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Foto: Peter Steffen

Waldschmidt, der bei der U21-EM mit sieben Treffern Torschützenkönig wurde, ist erstmals von Bundestrainer Joachim Löw berufen worden. Der Stürmer zählt zum 22-köpfigen Kader für die EM-Qualifikationsspiele am 6. September in Hamburg gegen die Niederlande und drei Tage später in Belfast gegen Tabellenführer Nordirland.

Von seiner Nominierung erfuhr Waldschmidt am Mittwoch etwas später als geplant. „Ich habe den ersten Anruf verpasst, ich war noch beim Physio, dann zurückgerufen, dann ist er nicht rangegangen. Dann haben wir uns erreicht“, sagte er: „Ich probiere das einfach zu genießen, alle Erfahrungen aufzusaugen.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. August 2019, 13:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!