Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Warnstreik trifft große Teile des Berliner Nahverkehrs

dpa Berlin.

Bei den Berliner Verkehrsbetrieben BVG hat am Morgen ein Warnstreik begonnen. Busse und Straßenbahnen blieben in den Depots, U-Bahnhöfe verschlossen. Hunderttausende Fahrgäste sind betroffen. Um 12.00 Uhr soll der Warnstreik enden. Das Unternehmen erwartet aber, dass der Verkehr dann einige Stunden unregelmäßig ist. Mit dem Warnstreik will die Gewerkschaft den Druck auf die Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen erhöhen. Die Regionalzüge und die S-Bahn fahren dagegen nach Plan.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 17:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen