Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Warten auf Guide-Michelin nach Brand in „Schwarzwaldstube“

dpa/lsw Karlsruhe. Gourmetland Baden-Württemberg: Der Guide Michelin führt für 2019 im Südwesten 77 Sterne-Restaurants auf. Wie viele werden es in diesem Jahr sein? Nicht nur Feinschmecker warten gespannt auf die Veröffentlichung des Hotel- und Restaurantführers.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand im Hotel Traube Tonbach. Foto: Andreas Rosar/dpa

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand im Hotel Traube Tonbach. Foto: Andreas Rosar/dpa

Die Sterne-Vergabe des Restaurantführers Guide Michelin steht heute für Baden-Württemberg unter dem Eindruck des Brandes im Hotel Traube Tonbach. In Baiersbronn im Schwarzwald zerstörte in der Nacht zum 5. Januar ein Feuer das Drei-Sterne-Restaurant „Schwarzwaldstube“ und die mit einem Stern ausgezeichnete „Köhlerstube“.

Die „Köhlerstube“ mit Küchenchef Florian Stolte hat ihren Betrieb im Haupthaus des Hotels inzwischen provisorisch wieder aufgenommen, beide Restaurants sollen ab Ostern in einer Zwischenlösung arbeiten, bevor ein neues Restaurantgebäude voraussichtlich Mitte 2021 eröffnet werden kann.

Aus der Redaktion des Guide Michelin Deutschland war vorab kein Hinweis gekommen, welche Folgen das Feuer für die Bewertung hat. Er bedauere den Brand außerordentlich hatte Chefredakteur Ralf Flinkenflügel mitgeteilt. Matthias Finkbeiner, einer der Geschäftsführer der Traube Tonbach, äußerte sich gelassen. „Wir liefern ein Produkt, hinter dem wir zu einhundert Prozent stehen.“ Hauptsache, das Essen sei gut. Der Brand sei „ein Unglück, kein Leistungsverlust“.

Im vergangenen Jahr hatte es eine Panne bei den Bewertungen gegeben. Die Redaktion des Guide Michelin hatte das Restaurant „Alte Vogtei“ in Köngen (Kreis Esslingen) mit einem Stern ausgezeichnet, obwohl es bei der Verleihung bereits wieder geschlossen war.

Baden-Württemberg ist traditionell das Bundesland mit den meisten Sternerestaurants in Deutschland. 2019 hatten 69 Häuser einen und sechs Restaurants zwei Sterne erhalten. Der Südwesten kam auf zwei von bundesweit zehn Drei-Sterne-Restaurants. Neben der „Schwarzwaldstube“ (Küchenchef Torsten Michel) erhielt ebenfalls in Baiersbronn das Restaurant „Bareiss“ (Klaus-Peter Lumpp) die höchste kulinarische Auszeichnung.

Im vergangenen Jahr waren im Guide Michelin Deutschland 309 Restaurants ausgezeichnet worden. Eins davon liegt im Kleinwalsertal in Österreich, das eine Straßenverbindung aber nur nach Deutschland hat.

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2020, 04:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Risikogruppen könnten in Feriendörfern untergebracht werden

dpa/lsw Stuttgart. Corona-Risikogruppen können künftig auch in den Feriendörfern des Familienerholungswerks der Diözese Rottenburg-Stuttgart untergebracht... mehr...