Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Warum die Luft dreckig wird

Luftverschmutzung Die Luft draußen verdreckt aus ganz verschiedenen Gründen. Der Straßenverkehr ist eine Quelle, aber auch Industrie, Landwirtschaft, Energiegewinnung oder die Natur selbst tragen zur Luftverschmutzung bei.

Feinstaub Zu Feinstaub zählen alle Partikel, die in der Luft herumschwirren. Das sind zum Beispiel Rußpartikel, Reifenabrieb, Plastikteilchen, Dünge- und Abfallrückstände. Je kleiner die Schwebeteilchen sind, desto leichter können sie in die Lunge oder in den Blutkreislauf gelangen.

Stickoxide Wenn Öl, Gas, Holz oder Kohle verbrannt werden – etwa zum Heizen – entstehen giftige Gase. Alte Diesel- und Verbrennungsmotoren sowie Schiffsmotoren stoßen verhältnismäßig viel Stickstoffdioxid aus. Stickoxide können zu akuten Entzündungen der Atemwege führen./JUB -

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Linienbus kracht in Lastwagen

dpa/lsw Rastatt. Ein Linienbus ist auf der Bundesstraße 462 bei Rastatt in einen Lastwagen gekracht. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde der... mehr...