Kalenderblatt

Was geschah am 30. Januar?

Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. Januar 2024:NamenstagAdelgund, Martina, Serena, ThiathildHistorische Daten2019 - Polizei und Staatsanwaltschaft berichten auf einer Pressekonferenz über den tausendfachen Missbrauch von Opfern im Alter zwischen 4 und 13 Jahren auf einem Campingplatz in Lügde (Nordrhein-Westfalen).

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

© dpa

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Von dpa

Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. Januar 2024:

Namenstag

Adelgund, Martina, Serena, Thiathild

Historische Daten

2019 - Polizei und Staatsanwaltschaft berichten auf einer Pressekonferenz über den tausendfachen Missbrauch von Opfern im Alter zwischen 4 und 13 Jahren auf einem Campingplatz in Lügde (Nordrhein-Westfalen).

1969 - Auf dem Dach des Apple-Hauses in London geben die Beatles ihr letztes Live-Konzert. Wegen eines Verkehrschaos beendet die Polizei den Auftritt nach rund 40 Minuten.

1934 - Der Reichstag verabschiedet ein Gesetz, das die Vertretungen der Länder auflöst, deren Hoheitsrechte auf das Reich überträgt und die Länderregierungen der nationalsozialistischen Reichsregierung unterstellt.

1889 - Der österreichische Thronfolger Rudolf tötet sich und seine 18-jährige Geliebte Baronesse Mary Vetsera im Jagdschloss Mayerling.

1649 - Der wegen Tyrannei und Anzettelung eines Bürgerkrieges zum Tode verurteilte englische König Charles I. wird in London enthauptet. England wird bis 1660 Republik.

Geburtstage

1974 - Christian Bale (50), britischer Schauspieler ("The Dark Knight", "Batman Begins")

1974 - Maren Eggert (50), deutsche Schauspielerin ("Ich bin dein Mensch", Rolle als Kriminalpsychologin im "Tatort" aus Kiel)

1974 - Olivia Colman (50), britische Schauspielerin (TV-Serie "The Crown")

1924 - Tuvia Rübner, deutschsprachiger israelischer Lyriker ("Wer hält diese Eile aus?", "Im halben Licht"), gest. 2019

Todestage

1969 - Fritzi Massary, österreichische Operettensängerin, feierte in den 1920er Jahren Erfolge am Berliner Metropol-Theater in Operetten wie "Die Csárdásfürstin", "Madame Pompadour", "Eine Frau, die weiß, was sie will", geb. 1882

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2024, 00:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage

DEV Traffective AD Setup Script