Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Wasser marsch“ vor Stuttgarter Hauptbahnhof nach Rohrbruch

dpa/lsw Stuttgart. Ein Rohrbruch hat einen größeren Teil des für den Verkehr in der Landeshauptstadt wichtigen Platzes vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof unter Wasser gesetzt. Nach Polizeiangaben war die Ursache für den Bruch am Montag zunächst nicht bekannt. Ein Taxifahrer hatte die Polizei am frühen Nachmittag alarmiert. „Die Fahrbahndecke hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits gehoben, auf der Fahrbahn stand Wasser“, teilte die Polizei mit. Sie sperrte die vielbefahrene Straße über den Arnulf-Klett-Platz zeitweise in beide Richtungen und leitete den Verkehr um, das Wasser wurde abgestellt.

Wasser steht nach einem Rohrbruch auf der Straße am Hauptbahnhof in Stuttgart. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart/dpa

Wasser steht nach einem Rohrbruch auf der Straße am Hauptbahnhof in Stuttgart. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart/dpa

Am Abend war das Wasser zwar vollständig abgepumpt. In eine Richtung soll die Fahrbahn jedoch vorerst gesperrt bleiben. Wegen des Schadens müsse die Fahrbahn teilweise erneuert werden, sagte ein Polizeisprecher. Er schätzte, dass es mindestens eine Woche dauern könne, bis die Straße wieder in beide Richtungen befahrbar ist.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 17:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!