Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wegen Fahrfehlers in die Leitplanke gekracht

Drei Verletzte bei Unfall auf der B29

Foto: 7aktuell.de | Kevin Lermer

© 7aktuell.de/Kevin Lermer

Foto: 7aktuell.de | Kevin Lermer

WEINSTADT (pol). Drei Verletzte und ein Schaden von etwa 20000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls auf der B29 gestern Abend. Eine 39-jährige Mazda-Fahrerin war gegen 19.45 Uhr auf der B29 in Richtung Schorndorf unterwegs. Zum Überholen eines vorausfahrenden Mercedes wollte sie auf den linken Fahrstreifen wechseln. Infolge eines Fahrfehlers verlor sie die Kontrolle und krachte in die Mittelleitplanke. Ihr Auto prallt von dort zurück auf die Fahrbahn, wo es mit dem Mercedes zusammenstieß und anschließend nach rechts abkam. Dort kam das Fahrzeug in der Leitplanke zum Stillstand. Der Mercedes krachte während des Schleudervorgangs in die Mittelleitplanke. Beim Unfall wurde die 48-jährige Mercedes-Fahrerin als auch zwei weitere Insassen im Mercedes leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht werden. Die Unfallverursacherin blieb unversehrt. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden. Eine Umleitung war eingerichtet. An beiden Autos entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 20000 Euro.

Etwa 30 Minuten später ereignete sich auf der Bundesstraße 29 bei der Anschlussstelle Weinstadt ein Folgeunfall. Eine 64-jährige Ford-Lenkerin erkannte nicht das Anhalten der vorausfahrenden Autos und fuhr einem Ford hinten auf. Dieser Wagen wurde noch auf ein davorstehendes Auto aufschoben, sodass an den drei Autos letztlich ein Schaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro entstand.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 10:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!