Wegen Körperverletzung gesuchter Mann festgenommen

dpa/lsw Neuried.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Eine Schleierfahndung von Bundespolizei, Polizei und Zoll entlang der deutsch-französischen Grenze hat zur Festnahme eines wegen gefährlicher Körperverletzung gesuchten Mannes geführt. Gegen den 28-Jährigen liege ein Untersuchungshaftbefehl vor, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Außerdem gab es bei dem Einsatz am Freitagabend unter anderem gegen mehrere Autofahrer Anzeigen wegen Alkohols am Steuer und fehlender Haftpflichtversicherungen. Die Beamten schickten auch einen 27 Jahre alten Mann nach Frankreich zurück, gegen den ein Einreiseverbot besteht. Der Einsatz erstreckte sich über mehrere Stunden im grenznahen Raum in den Landkreisen Rastatt und Breisgau-Hochschwarzwald sowie im Ortenaukreis.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2020, 11:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!